CSU Petershausen

Archiv

> Neuere Beiträge

SchubkarrenAntrag im Gemeinderat: Handwagen am Friedhof

Die CSU stellte im Gemeinderat im Januar 2017 einen Antrag zur Installation von Handwagen bzw. Schubkarren am Friedhof:

Die Wege am gemeindlichen Friedhof zu den Gräbern sind teilweise sehr lang. Das Befahren des Friedhofs mit Fahrzeugen ist nicht zulässig (§7 Abs. 3 b der Friedhofs- und Bestattungssatzung). Somit sind zur Pflege der Gräber sämtliche benötigten Gegenstände (z.B. Blumenschalen oder Erde) zum Grab zu tragen. Ebenso sind beim Abräumen nach einer Bestattung sämtliche Gegenstände zum Müllplatz zu tragen.

Dies ist insbesondere für Bürger im gehobenen Alter eine große Belastung. Daher fordert die CSU-Fraktion die Installation von Handwagen am Friedhof. Vergleichbare Handwagen sind am städtischen Friedhof in Pfaffenhofen an der Ilm anzusehen (Bild). Durch solche Handwagen könnte die Pflege der Gräber für alle Nutzer deutlich erleichtert werden.

IrlstorferErich Irlstorfer informiert über Sozialthemen

Zum CSU-Bürgertreff im November 2016 war MdB Erich Irlstorfer bei uns zu Gast. Er vertritt die Landkreise Freising und Pfaffenhofen/Ilm sowie die Gemeinden Aresing und Petershausen im Bundestag.

Wir erhielten ausführliche Informationen über Altersarmut, Änderungen in der Pflege und zum sozialen Wohnungsbau.

Erich Irlstorfer nahm sich sehr viel Zeit für die anschließende Diskussion und Fragerunde, in der noch viele weitere Themen behandelt wurden.

Herzlichen Dank an Erich Irlstorfer für einen rundum gelungenen Abend.

KirchweihDie CSU auf dem Kirchweih-Markt

Der CSU-Kirchweihstand - zusammen mit der JU - war auch 2016 ein voller Erfolg. Es wurden mit den Bürgern gute Gespräche geführt, und wir konnten über 90 ausgefüllte Umfragezettel als Erfolg verbuchen.

In der Umfrage baten wir die Bürger um Ihre Meinung, welche Bauwerke in Petershausen den Vorrang haben sollen. Der CSU-Bürgerstammtisch am 01.02.17 wird ganz im Zeichen dieser Umfrage stehen. Wir werden dort das Ergebnis der Umfrage vorstellen.

Kinder freuten sich wie jedes Jahr über Luftballons und Gummibärchen. Traumhaftes Wetter und gute Stimmung machten aus dem Tag eine tolle Aktion.

BürgertreffGesundheit, Pflege, Altersvorsorge

Der gut besuchte CSU-Bürgertreff am 06.10.16 durfte als Gast unseren Landtags-Abgeordneten Herrn Bernhard Seidenath begrüßen.

Er referierte ausführlich über verschiedene Themen aus dem Bereich Gesundheit, Pflege und Altersvorsorge, die in der anschließenden Diskussion noch rege vertieft wurden.

Schließlich trifft dieses Thema wirklich jeden von uns. Die Bevölkerung wird im Älter. Wie kann in Zukunft die Pflege bewältigt werden? Dies ist eine gewaltige Aufgabe.

Ein sehr aufschlussreicher Abend dank der fundierten Informationen. Nochmals einen herzlichen Dank an Bernhard Seidenath.

KandidatenWahlkreis-Kandidaten stellen sich vor

Am 26.09.16 stellten sich die Bewerber für die Kandidatur als Wahlkreisabgeordneter den Mitgliedern der CSU-Ortsverbände Petershausen, Vierkirchen und Weichs in der Gaststätte "Birnbaum" in Ebersbach vor. Es war eine gelungene Veranstaltung, bei der die Kompetenz aller Bewerber ersichtlich wurde.

Am 16. November 2016 wird der Bewerber durch die Wahlkreis-Delegiertenversammlung gewählt und geht in die Kandidatur um den Sitz der Wahlkreisabgeordneten Gerda Hasselfeldt.

Im Bild v.l.n.r.: Florian Schiller, Josef Gerer, Anton Kreitmair, Thomas Karmasin, Martin Hofmann, Bernhard Seidenath, Dr. Georg von Hundt, Wolfgang Herzberg, Katrin Mair.

Vorab waren die Kandidaten im neuen Baugebiet in Weichs und informierten sich dort auch über die Notwendigkeit von bezahlbarem Wohnraum und über die Einheimischen-Modelle.

LandtagZu Besuch im bayerischen Landtag

Am 12.07.16 fuhr der CSU-Ortsverband in den Landtag nach München. Unser Landtagsabgeordneter Bernhard Seidenath, nahm uns hier sehr herzlich in Empfang. Wir starteten mit einem leckeren Mittagessen in der Landtagskantine. Anschließend erhielten wir mit einer Führung und einem Film aufschlussreiche Informationen über die Arbeit und Struktur des Landtages.

Eine Stunde konnten wir einer Plenarsitzung beiwohnen. Den Abschluss bildetet eine Fragestunde mit Bernhard Seidenath und Anton Kreitmair. Ein rundum gelungener Nachmittag.
Herzlichen Dank an unsere beiden Abgeordneten.

Bürgertreff mit Josef Mederer

Am 6. April 2016 um 19:30 lädt die CSU Petershausen alle Interessierten ins Ristorante Da Pino e Maria zu einem Bürgertreff mit Bezirkstagspräsident Josef Mederer ein. Das Thema des Abends: Soziales Gewissen - erläutert anhand der Themen Pflege und Inklusion sowie die Arbeit des Bezirkstages.

RamadamaRamadama am 19. März 2016

Der CSU-Ortsverein nimmt am "Ramadama in Petershausen" teil, einer Initiative der Bürgerwerkstatt Petershausen. Zahlreiche Vereine beteiligen sich an der Aktion. Wir treffen uns am Samstag, den 19. März 2016, um 9 Uhr am Maibaum. Persönliche Ausrüstung wie Handschuhe, Stichlinge, Grillzange usw. bitte mitbringen; das Tragen von Warnwesten wird dringend empfohlen. Anschließend spendiert die Gemeinde für die Helfer um 11:30 im Feuerwehrhaus Petershausen eine kleine Brotzeit. Ansprechpartner und Organisator ist Eduard Meßthaler, Telefon (08137) 7428 bzw. mobil 0176 5200 3576.

Bürgertreff mit MdL Anton Kreitmair

Mit MdL Anton Kreitmayr möchten wir am 2. März 2016 ab 19:30 im Ristorante Da Pino e Maria über folgende Themen diskutieren: Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Einklang? - Entwicklung unserer Dörfer - Entwicklung des Ballungsraums München - Flächenverbrauch in unseren Kommunen. Alle Bürger aus Petershausen sind herzlich eingeladen. Die Sitzung wird von Josef Gerer geleitet.

EdekaEdeka im Zentrum oder außerhalb?

Es gibt derzeit Überlegungen für einen Umzug des Edeka-Markts in Petershausen vom bisherigen Standort Münchner Straße nahe dem Pertrichplatz an die Jetzendorfer Straße westlich der Bahnlinie, um das Sortiment und das Parkplatz-Angebot zu vergrößern.

Welche Auswirkungen hätte solch ein Umzug auf die Kunden und auf den sonstigen Einzelhandel am Ort? Kann oder soll die Gemeinde hier steuernd eingreifen? Welche Alternativen gibt es?

Diskutieren Sie mit uns am Dienstag, 16. Februar 2016 um 19:30 im Ristorante "Da Pino e Maria" in der Indersdrofer Straße 1, Petershausen.

Weihnachtsfeier 2015Zwei Gemeinderäte verabschiedet

Auf unserer Weihnachtsfeier 2015 haben wir leider zwei Gemeinderäte verabschieden müssen: Andi Amorth [links] und Bernhard Reischl [rechts] sind leider aus beruflichen Gründen gezwungen, ihre Ämter niederzulegen - sehr zu unserem Bedauern.

Beide bekamen einen Spezialitätenkorb mit rustikaler Hausmannskost geschenkt, damit die Dienstreisen nicht ganz so hart werden. Wir wünschen den beiden viel Erfolg auf dem weiteren Weg und bedanken uns ganz herzliche für die gemeinsame, konstruktive Zeit im Gemeinderat.

Es war ein rundum gelungener Abend, an dem die Politik einmal Pause hatte. Selbstverständlich durfte auch der Nikolaus nicht fehlen. Da der keinen von uns mitgenommen hat, waren wir augenscheinlich sehr brav im vergangenen Jahr!

Andrea WrobelVortrag über die Danuvius-Kliniken

Am 4. November 2015 referierte Frau Andrea Wrobel, Geschäftsführerin der Danuvius Kliniken GmbH (im Bild 2. von rechts), im Rahmen des CSU-Bürgertreffs im Ristorante Da Pino e Maria über die Danuvius-Kliniken. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Ortsvorsitzende der Frauen-Union Renate Schonka und des stellv. CSU-Ortsvorsitzenden Günter Fuchs stellte Frau Wrobel anhand einer Präsentation das Unternehmen, die Kliniken, den Pflegeansatz, den Neubau in Petershausen und die Arbeitsumgebung (Stellenanforderungen) vor.

Die etwa 50 anwesenden Gäste erhielten viele Informationen und bekamen im Anschluss auch ihre speziellen Fragen beantwortet. Das Danuvius-Haus in Petershausen wurde unter dem damaligen Bürgermeister Günter Fuchs geplant und befindet sich jetzt im Bau. Die Inbetriebnahme ist für das 2. Quartal (voraussichtlich Juni) 2016 vorgesehen und bereichert die Rahmenbedingungen für die Gemeinde Petershausen erheblich.

Die CSU Petershausen bedankt sich bei Frau Andrea Wrobel für die anschaulichen Erläuterungen, die durch Praxisbeispiele unterlegt wurden, sowie bei der Frauen-Union Petershausen, die die Organisation des Abend übernommen hat.

> Neuere Beiträge